Save the Date:

27.01.2018 um 19:30 Uhr im Bürgerschaftssaal zu Wismar

 

 

Traditionelles Benefizkonzert

zugunsten unserer Projekte

 

 

Wir freuen uns auf das Hamburger Damentrio „Alster Konfekt“, ein exzellentes Salonensemble in einer außergewöhnlichen Besetzung: Lisa Butzlaff (Querflöte), Katja Krüger (Fagott und Kontrabass) und Julia Krupska (Klavier) pflegen die schöne Tradition der stilvollen Salon- und Caféhausmusik in einer charmanten und niveauvollen Präsentation.

 

 

Für den ersten Teil des Konzertes konnten wir junge talentierte Musikschülerinnen der Kreismusikschule in einem sorgsam zusammengestellten Programmteil gewinnen.

Wir freuen uns auf einen wundervollen Konzertabend.

 

                                                                                  Der Kartenvorverkauf startet ab November 2017

 


Zonjas meet Zontians am 20. Juli 2017 zu einer gemeinsamen Spielstunde.

 

Bevor es für die Zonjas in die Ferien ging, hatten sich die Zonta Frauen eine Spielstunde der besonderen Art für sie ausgedacht. Es ging ums Nachdenken, Suchen, Laufen, Finden, Spielen und Teamarbeit. Laut und fröhlich ging es dabei zu und am Ende stand fest, dass das unbedingt nach einer Wiederholung ruft. Herr Pontow, der den Kurs für den Zonta Club mit viel Engagement durchführt, hatte diesmal die Rolle des Fotografen.


Sportlich!

Teilnahme der Zonjas und Zontians am

Poeler Insellauf am 11.  Juni 2017

 

Fitness bewiesen unsere Zonjas beim Insellauf.

Als gemeinsame Aktion mit der Kung-Fu Sportschule unter der Leitung von Herrn Pontow liefen die kleinen Zonjas und die großen Zontians gemeinsam die 1,4 km Strecke. Am Ziel gab es eine Medaille zur Anerkennung. Spaß hat es allen gemacht...und vielen Dank an unsere Zonja-Beauftragten Ulrike Schumann und Birgit Adolphi für die Vorbereitung.

 

==> Mehr Fotos stehen auf unserer Projektseite unter Zonja.


ZC Wismar vergibt erstmals den Young Women in Public Affairs Award 2017

 

Laura Sophie Brunsch ist die Preisträgerin, die von unserer Jury nach den Vorgaben von Zonta International ausgewählt wurde. Sie darf sich jetzt weiter auf Districtebene mit den Preisträgerinnen der anderen Clubs messen. In einer kleinen Feierstunde im stimmungsvollen kleinen Saal von Fründts Hotel wurde am 1. März der mit 300 € dotierte Preis von der Präsidentin des Clubs übergeben. Die Laudatio sprach die YWPA-Beauftragte des Clubs Nicole Hollatz.

 

Zwei Frauen, die als Vorbild im öffentlichen Leben stehen, ermunterten Laura Sophie sich weiterhin ehrenamtlich zu engagieren. Die Landrätin von Nordwestmecklenburg, Frau Weiss und die Chefärztin und Leiterin der Notaufnahme an der Sana Hanse Klinik Wismar, Frau Dr. Amling arbeiteten in der Jury mit und sprachen die Grußworte. Abgerundet wurde die Feierstunde durch das Saxophonspiel von Luca-Sophie Päsler. Mit Sekt und bei einem kleinen Imbiss gratulierten die anwesenden Zontians, Eltern, Freunde und Lehrerinnen der 16-jährigen Preisträgerin.

 

Die Preisträgerin wird unter Projekte und Förderpreise > YWPA vorgestellt.

 


Exkursion zum Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY in der Helmholtz-Gemeinschaft in Hamburg am Freitag, den 24. Februar 2017 unter dem Thema Forschungen für die Zukunft

 

Im Forschungszentrum für naturwissenschaftliche Grundlagenforschung mit Sitz in Hamburg und Zeuthen DESY suchen Wissenschaftler/innen nach den kleinsten Marteriebausteinen der Welt, entwickeln innovative Hightech-Werkstoffe und fahnden nach neuen Wirkmechanismen für künftige Medikamente. Als eines der größten deutschen Forschungszentren trägt DESY mit seiner Grundlagenforschung dazu bei, neues Wissen und neue Denkansätze zu schaffen. Das ist die Basis, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern: Themen wie Energieversorgung, Klimaschutz und Gesundheit erfordern langfristiges Denken, nachhaltige Lösungen und neue Technologien.    

 

Der Zonta Club Wismar lud Gäste zu dieser Veranstaltung mit Vortrag und Führung über das DESY Gelände und durch das Tunnelsystem von HERA und einem Einblick in PETRA III in der Max-von-Laue-Halle. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich darin einig, dass es eine  spannende und wissenschaftlich interessante Veranstaltung war.          


Mit Horn, Charme und Trompete startete der Zonta Club ins Neue Jahr 2017

 

In guter Tradition lud der Club zu einem Benefizkonzert zugunsten seiner Mädchen- und Frauenprojekte am 28. Januar 2017 in den Bürgerschaftssaal des Rathauses. 

 

Im ersten Teil des Konzerts präsentierten sich begabte Nachwuchskünstlerinnen zwischen 12 und 17 Jahren der Kreismusikschule Carl Orff. Mit viel Können und jugendlichem Charme präsentierten sie ein liebevoll zusammengestelltes und hochwertiges Programm. Mit dabei waren:

Paula Giesler, Gesang - Birte Redersborg, Klavier - Anne Schuster, Klavier - Linda Lockenvitz,  Klarinette Lara Sophie Präkelt, Klarinette  -  Luca Sophie Päsler, Saxophone -  Yumiko Koizumi, Klavier

Lea Rommelmeyer, Querflöte - Theresa Fass, Querflöte

 

Mit Horn, Trompete und Posaune boten nach der Pause Bethany Kutz, Anna Sevecke und Britta Nolte als Trio LADY BRASS Musik zwischen ungewöhnlich intonierter Klassik, verspielten Swing- und Tangostücken und bekannten Melodien. Es wurde ein langer, aber sehr kurzweiliger, Abend in schöner Atmosphäre und mit netten geladenen Gästen, die allesamt begeistert waren und mit tosendem Applaus die Musikerinnen honorierten. 


3. Adventssonntag - 11. Dezember 2016 - Lichterfahrt am Alten Hafen

Zur diesjährigen Lichterfahrt am Alten Hafen war auch wieder unser ZONTA Club präsent. An unserem dicht umlagerten Häuschen verkauften wir heiße Getränke sowie leckere Kleinigkeiten. Der Renner war unsere heiße Schokolade mit Sahnehäubchen. Der Erlös dieser Aktion kommt unseren internationalen und regionalen Projekten zugute. Wir haben uns sehr über Ihren Besuch und Kauf gefreut. Damit haben Sie unsere Projekte unterstützt. 


Ein Wickeltisch für TiL

 

Mit vielen geladenen Gästen – bisherigen und zukünftigen Nutzerinnen und Nutzern, ehrenamtlich Tätigen, Vertreterinnen und Vertretern von Handwerksfirmen und Entscheidungsgremien, Sponsorinnen und Sponsoren – ist am 23.04.2016 der „Treffpunkt im Lindengarten – TiL“ in Wismar feierlich eröffnet worden.
Der „Treffpunkt Altstadt“ ist nach mehr als 10 Jahren aus der ABC-Straße in den Lindengarten umgezogen und wird am neuen Standort unter neuem Namen mit bewährten und neuen Angeboten für unterschiedliche Zielgruppen offen sein. Die gemütlichen, ansprechenden Räume über zwei  Etagen bieten dafür viele Möglichkeiten. Ein Spielplatz liegt in direkter Nähe zum „TiL“, so können Eltern den Treffpunkt für Austausch und Kontakte nutzen. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Kinder im Warmen und in ruhiger Atmosphäre zu versorgen.
Den dafür notwendigen Wickeltisch spendeten die Zontians des ZC Wismar.


Flohmarkt in Wismar

 

Zu früher Stunde am 23. April 2016 trafen sich die Zontians aus Wismar zum zweiten Mal in diesem Jahr in der Markthalle, um dort gespendete Kleidungsstücke zu verkaufen. Mit großem Elan wurde aufgebaut, Schmuckstücke arrangiert und dekoriert. Während des Tages ergaben sich viele Gespräche mit Flohmarktbesuchern. Viele interessierten sich für die Ziele und Arbeit des Zonta-Clubs Wismar. Am Ende des Tages war auch die Kasse nicht mehr leer und die Aktion hatte ihren Zweck erfüllt. Der Erlös des Flohmarktverkaufs wird für die Finanzierung des Mädchenprojekts ZONJA genutzt. Ein großer Dank geht an alle, die halfen, spendeten und kauften. Ohne ihr Engagement wäre diese Aktion nicht möglich gewesen.


Benefiz-Neujahrskonzert des Zonta Clubs Wismar am 16. Januar 2016 im Bürgerschaftssaal des Rathauses zu Wismar

 

Ein musikalischer Blumenstrauß bot sich dem begeisterten Publikum. Im ersten Teil des Konzerts erklang Musik mit jungen Preisträgerinnen aus "Jugend musiziert"  unserer Region: Sophia Tilsen, Anna Lena und Charlotte Exner, Mareike Grell und Carina Umanski präsentierten Ihr Können. 

Im zweiten Teil des Konzerts reisten wir musikalisch mit dem „Latin Strings Quartett“ aus Lübeck nach Südamerika. Der Ensemblename ist zugleich Programm: Inés Vega (1. Geige), Kathya Contreras (2. Geige), Erika Cedeño (Viola) und Alonso Urrutia (Violoncello) erforschen  die Musik ihrer Heimat Chile und Venezuela. Mit Südamerikanischen Streicheleinheiten begeisterte Latin Strings das Publikum und präsentierte temperamentvolle und melancholische Volksweisen, Tänze und Rhythmen. 

Der Erlös unseres Konzertes fließt in das Integrationsprojekt des Zonta Clubs.