YWPA - Young Woman in Public Affairs Award

Mit dem Wettbewerb “Young Women in Public Affairs“ verfolgt Zonta International das Ziel, junge Frauen zu ermutigen, sich im öffentlichen Leben, in der Politik oder in gemeinnützigen Organisationen einzusetzen. Mit dem Award soll in erster Linie die bisherige ehrenamtliche Arbeit gewürdigt werden. Außerdem soll er die Mädchen und jungen Frauen motivieren, sich mit der Stellung der Frau in der Welt auseinanderzusetzen und sie ermutigen, weiterhin ehrenamtlich tätig zu bleiben und eine verantwortliche führende Stellung im öffentlichen Leben anzustreben.

Der YWPA Wettbewerb richtet sich an

  • junge Frauen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren
  • die die Ziele von Zonta unterstützen und den Status der Frau verbessern wollen
  • die sich ehrenamtlich für die Gemeinschaft engagieren

Der Preis wird vom Zonta Club Wismar seit 2017 vergeben und ist mit 300 € dotiert. Die Siegerin des Clubs nimmt an der Ausschreibung des Distrikts 27 teil. Die Erstplatzierte des Distrikts erhält von Zonta International ein Preisgeld von 1.000 US$. Der Distrikt vergibt zusätzlich Preise an die ersten drei Siegerinnen. Auf internationaler Ebene, hier kommen die Preisträgerinnen der Distrikte der ganzen Welt zusammen, werden 10 Preise zu je 4.000 US$ vergeben.

 

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen. Die Preisträgerin des Zonta Clubs Wismar wird am 28. Februar 2018 in einer kleiner Feierstunde geehrt.

Download
2018 YWPA Application.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Übrigens...Zonta International wird 2018 zum letzten Mal den YWPA Award unter dem Namen vergeben. Dieser Preis im Rahmen des Bildungsprogramms möchte künftig noch deutlicher die Leistung der Leitungsrolle und Leitungsverantwortung bei den Tätigkeiten in den Fokus rücken. Darum wird der Preis umbenannt in

YOUNG LEADERS IN SERVICE AWARD

 

Das Preisgeld auf Distriktebene wird dann von jeweils 1.000 US$ auf 1.500 US$ erhöht


Anna Konertz ist die diesjährige Preisträgerin des Young Woman in Public Affairs Award

 

 

Die 19-Jährige überzeugte die Jury des Wismarer Zonta-Clubs mit ihrer Bewerbung und ihrem ehrenamtlichen Engagement.  Mit dem Preis werden international Mädchen oder junge Frauen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren ausgezeichnet, die sich außerordentlich und federführend ehrenamtlich engagieren.

 

Anna Konertz ist so eine Engagierte. Sie gehört zu den „Machern“ des jungen Wismarer Vereins „Jauxi Entertainment e.V.“. Der junge Verein bringt in Wismar Musicals auf die Bühne. Akteure sind Jugendliche wie Anna Konertz. Letztes Jahr haben die 100 Jugendlichen das Musical „Hairspray“ einstudiert, dieses Jahr folgt das „Highschool Musical“. Anna Konertz ist die Choreografin im Stück, gibt Gesangs- und Schauspielunterricht – ehrenamtlich, wie alle im Verein. Derzeit sind es alleine 40 Jugendliche, die mindestens einmal die Woche mit ihr an der Spitze tanzen. Die Choreografien zur Wismarer Version des bekannten Musicals hat Anna Konertz selbst entwickelt.

 

Schirmfrauen des diesjährigen Preises waren Landrätin Kerstin Weiss und Kerstin Schröder als Chefredakteurin der Ostsee-Zeitung in Wismar. Beides, so Zonta-Club-Präsidentin Heike Böhm-Dietrichs, Beispiele für starke und engagierte Frauen in Führungspositionen. Sie überreichten Blumen und Urkunde sowie das Preisgeld in Höhe von 300 Euro. Und auch dort der Gedanke ans Ehrenamt und das große Projekt: Anna Konertz will einen Teil des Geldes spenden. Der Verein sammelt über Crowdfunding (meinebank.für-unsere-region.de/271) Geld, um das zweite Musical auf die Beine stellen zu können. Alleine die Aufführungsrechte kosten einiges. Übrigens: die sieben Wismarer Theatervorstellungen von „Hairspray“ waren ausverkauft!

 

Anna Konertz ist als Wismarer Preisträgerin nun nominiert für die nächste Ebene der Auszeichnung.

 

Sie muss nun ihre Bewerbung ins Englische übersetzen, um so auf Distrikt-Ebene als nächster Stufe des Preises teilnehmen zu können.

 


Unsere Preisträgerin 2017

 

Laura-Sophie Brunsch ist Schülerin des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums in Wismar. Die 16-Jährige ist Klassensprecherin und sitzt in der Abi Planung ihres Jahrgangs.

In der Schülerfirma „Schüleroase“ fungiert sie als Geschäftsführerin und ist damit für die Organisation und Aufgabenplanung zuständig. In der Schülerfirma „schoolfashion“ ist sie für den Bereich Marketing zuständig.

 

Im öffentlichen Bereich engagiert sich Laura-Sophie als 2. Stellvertreterin des Vorsitzenden im Kinder- und Jugendparlament der Hansestadt Wismar. Ihr Aufgabengebiet ist die Sitzungsvorbereitung, zuvor war sie als Pressesprecherin des KiJuPa tätig.